Step by Step entschlacken
  StartseiteStep by StepWährend dem EntschlackenDo's der Entschlackung |
Step by Step
Warum entschlacken
Vor dem Entschlacken
Check-up beim Arzt
Methode finden
Während dem Entschlacken
Do's der Entschlackung
Don'ts der Entschlackung
Nach dem Entschlacken
Entschlackung Methoden
Heilfasten nach Buchinger
Schrothkur
FX Mayr Kur
Thalasso
Ayurveda
Entschlackung Service
Risikofaktor Übergewicht
Lebenswichtige Organe
Rezepte zum Entschlacken
ABC der Entschlackung
FAQs der Entschlackung

Do's der Entschlackung

 

Ärztliche Vorsorgeuntersuchung

Nur gesunde Menschen sollten fasten. Ein Bluttest beim Arzt hilft, mögliche Krankheiten auszuschließen. In den meisten Fastenkliniken ist eine Vorsorgeuntersuchung durch einen Kurarzt obligatorisch.

 

Viel Trinken!

Während dem Fasten verliert der Körper viel Flüssigkeit. Vor allem bei begleitenden Darmentleerungen durch Bittersalz oder Einläufe werden wichtige Mineralien und Elektrolyte mit ausgeschieden. Deshalb: mindestens 3 Liter am Tag trinken! Frisch gepresste Obstsäfte bieten Abwechslung vom Kräutertee.

 

Aktiv werden!

Bewegung, vor allem an der frischen Luft, tut gut. Schon ein täglicher Waldspaziergang hilft, die Verdauung anzuregen und das Immunsystem zu stärken. Je nach Entschlackungsmethode werden unterschiedliche Sportarten empfohlen. Leistungsport ist grundsätzlich nicht erlaubt.

 

In Gruppen fasten

Vielen Menschen fällt es schwer, für einen bestimmten Zeitraum auf Nahrung zu verzichten oder regelmäßig Sport zu treiben. Leichter ist es in der Gemeinschaft. Gegenseitiger Ansporn stärkt das Durchhaltevermögen und mehr Spaß macht es allemal. Wie wäre es zum Beispiel mit einer Teeparty?

 

Entspannung

Bei allen Entschlackungs- und Fastenmethoden ist es wichtig, seinem Körper nicht zu viel zu zumuten. Neben acht Stunden Schlaf pro Nacht sollte man mindestens einmal am Tag tun, worauf man gerade Lust hat. Beispielsweise ein gutes Buch lesen oder sich zur Lieblingsserie in den Sessel lümmeln.

 

Langfristige Ernährungsumstellung

Fasten bietet die beste Gelegenheit, um über schlechte Essgewohnheiten nachzudenken und sie über Bord zu werfen. Einen Jo-Jo-Effekt nach dem Fasten vermeidet man mit Hilfe eines Ernährungstagesbuchs, in dem man die eingenommenen Mahlzeiten und deren Nährwert festhält.

Teaserbild ABC der Entschlackung

ABC Entschlackung

In unserem ABC der Entschlackung finden Sie wichtige Begriffe rund ums Entschlacken.

Teaserbild Thalasso

Thalasso

Entschlacken auf die sanfte Art! Substanzen aus dem Meer glätten die Haut und bringen Erholung für die Atemwege.

Rezepte zum Entschlacken

Rezepte

Entschlacken leicht gemacht! Mit diesen leckeren Rezepten wird Verzicht zum Genuss.

Site MapImpressumNutzungsbestimmungen