Entschlacken mit Schrothkur
  StartseiteEntschlackung MethodenSchrothkurHerkunft der Schrothkur |
Step by Step
Warum entschlacken
Vor dem Entschlacken
Check-up beim Arzt
Methode finden
Während dem Entschlacken
Do's der Entschlackung
Don'ts der Entschlackung
Nach dem Entschlacken
Entschlackung Methoden
Heilfasten nach Buchinger
Schrothkur
Herkunft der Schrothkur
Grundlagen der Schrothkur
Wirkung der Schrothkur
FX Mayr Kur
Thalasso
Ayurveda
Entschlackung Service
Risikofaktor Übergewicht
Lebenswichtige Organe
Rezepte zum Entschlacken
ABC der Entschlackung
FAQs der Entschlackung

Herkunft der Schrothkur

Der Hufschlag eines Pferdes verletzte Fuhrmann Johann Schroth 1817 am Knie. Mit feuchten, kalten Umschlägen, die er bis zur Erwärmung auf seinem Kniegelenk liegen ließ, behandelte er sich selbst und verspürte schon nach kurzer Zeit Besserung.

 

Schroth beobachtete außerdem, dass seine Fuhrpferde bei Krankheit das Fressen und Trinken verweigerten. Er mutmaßte, dass die dadurch gesparte Energie (komplizierte Stoffwechselvorgänge finden nicht statt) den Selbstheilungsprozess beschleunige.

Innere und äußere Entgiftung durch Schonkost und Dunstwickel

Aus seinen Erfahrungen entwickelte Johann Schroth die „klassische Schrothkur“, die durch eiweiß- und salzarme Kost, einen Wechsel von Trink- und Trockentagen und so genannte Schroth’sche Packungen zu einer inneren und äußeren Entgiftung des Körpers führen sollen.

 

Da die geringe Flüssigkeitszufuhr an den Trockentagen neueren Erkenntnissen im Bereich der Ernährungswissenschaften widerspricht, wurde die Kur nach Johann Schroth im Laufe der Jahr weiterentwickelt und verändert. Schrothfreunde sollten sich über einen Zeitraum von 3 – 4 Wochen in eine Fastenklinik begeben. Zu Hause darf die Schrothkur nicht, oder nur stark abgewandelt, durchgeführt werden.

Teaserbild Fx Mayr Kur

FX Mayr Kur

Eine Fastenkur nach FX Mayr entgiftet den Körper und stärkt das Immunsystem. Hauptbestandteil der Kur sind alte Semmeln.

Teaserbild Thalasso

Thalasso

Entschlacken auf die sanfte Art! Substanzen aus dem Meer glätten die Haut und bringen Erholung für die Atemwege.

Site MapImpressumNutzungsbestimmungen | Datenschutzerklärung